Regionale Suchmaschinenoptimierung

Regionale Suchmaschinenoptimierung wird immer wichtiger

Suchmaschinen wie Google berücksichtigen vielfältige Faktoren, wenn sie für einen Nutzer eine Suchmaschinen-Ergebnisseite anzeigen. Insbesondere kann Google erkennen, wo der Nutzer seine Anfrage stellt, bzw. in welchem lokalen oder regionalen Umfeld er sich bewegt. Ist die Suchanfrage lokal oder regional spezifischen (Beispiel: Anfrage nach “Zahnarzt”), dann werden solche Suchergebnisse bevorzugt, die aus dem regionalen oder lokalen Umfeld des Nutzers kommen.

Regionale Google Optimierung zahlt sich aus

Auch wenn ein Benutzer eine weniger spezifische Suchanfrage stellt (Beispiel: Anfrage nach “Baufinanzierung), dann wirkt sich die lokale oder regionale Verankerung einer Webpräsenz aus, denn Google blendet im unteren Teil der Ergebnisse Webseiten ein, die zum regionalen Umfeld des Nutzers passen. Der Nutzer kann das recht leicht nachvollziehen. Auf der linken Seite der Suchermaschinen-Ergebnisseite wird der aktuell erkannte Standort angezeigt. Hier kann der Nutzer auch sehr schnell auf einen anderen Ort umstellen. Er wird dann erkennen, dass sich die Suchmaschinen-Ergebnisseite ändert und dass dort vermehrt Webseiten angezeigt werden, die zum neu bestimmten Standort passen. Webseiten von Unternehmen, die jetzt dort neu auftauchen, werden stärker beachtet und häufiger besucht. Für diese Unternehmen zahlt sich eine regionale Google Optimierung schnell aus.

Wie wird die regionale Google Optimierung gefördert?

Es gibt verschiedene Strategien, um die regionale Suchmaschinenoptimierung zu fördern. Zum einen kann man auf den eigenen Webseiten die regionale oder lokale Orientierung verstärken. Dies geht beispielsweise dadurch, dass auf subtile Weise die regionale Verankerung auf einzelnen Webseiten erwähnt wird. Man kann aber auch gezielt neue Webseiten in die Webpräsenz aufnehmen, die spezifische regionale Informationen beinhalten und die zugleich auf das eigene Business aufmerksam machen. Eine weitere Strategie zur Förderung der regionalen Suchmaschinenoptimierung ist das Gewinnen von externen Links aus dem lokalen oder regionalen Umfeld. Medien und Informationsangebote aus dem regionalen Umfeld können für solche Verlinkungen gewonnen werden. Für die regionale Suchmaschinenoptimierung ist es auch vorteilhaft, wenn man eine Google-Plus-Seite mit einem Google-Places-Eintrag verbindet.

Zeitgleiche Google Optimierung und AdWords Optimierung macht Sinn

Studien haben gezeigt, dass vier von zehn Benutzer auf die Werbeanzeigen (namentlich AdWords von Google) klicken ohne dies bewusst tun. Mit Suchmaschinenoptimierung kombiniert ergibt sich mit AdWords Anzeigen eine Mehrfachpräsenz. Die Chance ist also grösser, das die jeweilige Website angeklickt wird.

Für Neulinge kann Google Adwords jedoch schnell zur Falle werden: Bei falscher Kampagneneinstellung kann dies schnell Tausende von Franken pro Monat kosten. Die so gennante Adwords Optimierung bringt Aufwand und Ertrag wieder ins Lot. Eine solche wird von der Adwords Agentur angeboten.